Unser Ziel
Unser Ziel
Vermutlich haben Sie diese Situation auch schon erlebt:
Ihr Kind sitzt vor den Hausaufgaben und weiss einfach nicht mehr weiter. Es kann sich zwar noch daran erinnern, dass es von der Lehrperson erklärt wurde. Dummerweise kann es sich aber nur noch bruchstückhaft daran erinnern, wie genau vorgegangen werden muss. Sie versuchen nun Ihrerseits sich an Ihre Schulzeit zu erinnern und Ihrem Kind, Ihren, für Sie logischen Weg aufzuzeigen.
Mit unseren Lernvideos versuchen wir, diesen Konflikt zu umgehen.
Oft endet dies in einem Streit und führt im schlimmsten Fall zu Tränen.
In diesen Videos werden Lernstoffe genau erklärt. Der Vorteil dabei ist, dass Sie jederzeit und in Ruhe die Filme mehrfach betrachten können. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie und Ihr Kind vom gleichen Lernweg sprechen.
Unter «Lernvideos» finden Sie Filme zu den Themen: Deutsch, Mathematik, Lernumgebung schaffen und Lernen lernen
Besseres Lernen
Besseres Lernen
Mit den Lernvideos besteht die Möglichkeit, Schritt für Schritt im eigenen Tempo zu lernen. Stop and go: Videos können jederzeit angehalten, so oft wie nötig angeschaut und auch gemeinsam mit den Eltern betrachtet werden.
Lernumgebung
Lernumgebung
Die Lernumgebung ist für kontstruktives, motiviertes Lernen unumgänglich. Es lohnt sich seinen Arbeitsplatz sinnvoll und aufgeräumt zu gestalten und jegliches Chaos zu vermeiden. Äussere Ordnung führt auch zu innerer Ordnung.
Freizeitideen
Freizeitideen
Bewegung und Spiel sind wichtige Elemente für den Lernprozess.
NEUES LERNMATERIAL

Ahnengalerie Unterrichtsmaterial: Die Ahnangalerie kann sowohl in den Fächern Deutsch und bildnerisches Gestalten, wie auch in den Fremdsprachen genutzt werden. Schülerinnen und Schüler sollen mit den lustigen Bildern dazu animiert werden Personen genau zu beschreiben.

Puzzle Vorlagen: Damit sich die Schülerinnen und Schüler auch spielerisch mit den Ahnen befassen können.

PowerPoint-Datei: Einstiegsfragen bringen die Schülerinnen und Schüler dazu sich mit den Portrait Personen auseinanderzusetzen.

Word-Dateien: Es besteht die Möglichkeit das Projekt auf Fremdsprachen auszuweiten.

Lernmaterial-Shop
Spass
am Lernen
Frustration entsteht, wenn ein Kind zum Beispiel nicht weiter kommt oder sich nicht mehr daran erinnert, wie etwas erklärt worden ist. Wichtig ist auch, dass es aus mehreren Möglichkeiten auswählen kann, einen Lernweg zu beschreiten. Da versuchen wir Abhilfe zu schaffen. Ihr Kind soll die Freude am Lernen entdecken und seine Selbstwirksamkeit erfahren. Mehrere Pfeile im Köcher haben, um mit Schwierigkeiten auf kreative Weise umzugehen. Wir hoffen, damit unseren Beitrag leisten zu können.
Spass<br />am Lernen
Bewegung<br /> und lernen
Bewegung
und lernen
In unseren Videos und mit unseren Tipps weisen wir auf verschiedene Wege hin. Dabei zeigen wir auch immer wieder spielerische Herangehensweisen auf, Bewegung und Kreativität sind ein wichtiger Teil davon. Uns ist es ein Anliegen, dass die Kinder auch individuelle Lösungswege ausprobieren und von uns vorgeschlagen Vorgehensweisen weiterentwickeln und umgestalten. Dabei ist es von grosser Wichtigkeit, dass Fehler passieren, denn nur durch Fehler können Fortschritte erzielt werden.

Du kannst es

Du kannst es

«Wenn du feststellst, dass etwas für dich sehr schwierig zu schaffen ist, halte es nicht für unmöglich – denn alles was einer anderen Person möglich und angemessen ist, kannst du ebensogut erreichen.»

– Marc Aurel, Selbstgespräche, 6.19

Patrick
Rütschi
Ich habe den Master in Schulischer Heilpädagogik (FH), arbeite integrativ in der Regelschule und betreue Klassen von der 1. bis zur 6. Stufe. In meinem beruflichen Werdegang konnte ich viele Erfahrungen in verschiedensten Bereichen der Schule sammeln. Dadurch kenne ich sehr gut die unterschiedlichen Herausforderungen und Sichtweisen. Ich arbeitete sowohl als Klassenlehrer, als Kleinklassenlehrer und als Schulleiter. Weiter bin ich auch im Schulrat tätig.
Simona
Lehmann
Ich bin ausgebildete Primarlehrperson und unterrichte seit Abschluss meines Studiums an der Pädagogischen Hochschule hauptsächlich auf der Mittelstufe. Ich bin Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern und momentan im reduzierten Pensum als Fachlehrperson tätig.
Dank regelmässigen Einsätzen als Stellvertretung erhalte ich immer wieder spannende Einblicke in verschiedene Stufen und Funktionen.